Spieltag 22 – 2014-2015

SV09 1 – FC Wanderlust Süsterseel 1

Endstand: 0:1 (0:0)
Zuschauer: 100

Unglücklicher kann eine Niederlage nicht sein…

In einem heiß, aber relativ fair, umkämpften Spitzenspiel um den Aufstiegsplatz hatten am Ende die Süsterseeler die Nase vorn.
Der Gast startete besser ins Spiel und versuchte von Beginn an, unsere Mannschaft unter Druck zu setzen.
Unsere Jungs hielten dagegen und kamen nach 10 min deutlich besser ins Spiel.
Spielerisch zeigte unser Team sich stärker, der Gast agierte zum Großteil nur mit langen Bällen, die über unsere Abwehr hinweg ihren Abnehmer finden sollten.
Hierauf stellte der SV09 sich gut ein und ließ nicht viele Möglichkeiten zu. Zwar waren einige Eckbälle für den Gast das Resultat, diese konnten jedoch meist kontrolliert abgefangen werden.
So ging es torlos in die Pause.In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild. Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld, unser Team ließ sich ein wenig von den langen Bällen anstecken.
Beide Mannschaften hatten die ein oder andere gut Chance, die beidseitig nicht genutzt wurden.
In der Schlussphase dann wurde es richtig packend, leider mit einem mehr als unglücklichen Ende für den SV09.
8 Minuten vor Spielschluss, nach Ecke von Norman Krause bekamen wir den Ball relativ frei vor den Fuss. Ein Süsterseeler Abwehrspieler kratzte so gerade noch den Ball von der Linie.
3 Minuten vor dem regulären Ende setzte sich wiederum Norman auf der Aussenbahn gut durch und spielte auf den, in der Mitte komplett vor dem Tor frei stehenden Benny Dudel, der, scheinbar völlig überrascht vom freien Raum, den guten Gästekeeper nicht überwinden konnte. Das wär´s gewesen…
Dann das Unglaubliche… In der 3. Minute der Nachspielzeit agierte man kurzfristig unkonzentriert und spielte ein unnötiges Foul an der Aussenbahn. Der Ball konnte nicht sauber raus gespielt werden und der Gästestürmer kam freistehend am 16-er zum Schuss.
Drin war das Ding und man wurde einfach nicht für eine gute Leistung belohnt.
Jetzt heißt es, dieses Spiel abzuhaken. Wir haben den Aufstieg immer noch selbst in der Hand und können es aus eigener Kraft schaffen.

Topspiel am Sonntag, 26.04.2015 auf dem Scheleberg

Am kommenden Sonntag, dem 26. April 2015, findet auf dem Scheleberg das Topspiel der Kreisliga B statt.
Unsere Jungs sehen sich dem Tabellenzweiten FC Wanderlust Süsterseel gegenüber.
Dieses Spiel könnte ein Vorentscheid in Richtung Aufstieg für unsere Jungs werden, für den Gast aus Süsterseel die vielleicht letzte Chance, das Aufstiegsrennen noch mal spannend zu halten.

Momentan führt unser Team die Tabelle noch mit 11 Punkten Vorsprung an, bei noch 2 ausstehenden Nachholspielen für die Süsterseeler. Sollte der Gast diese gewinnen, liegt der Vorsprung unseres Teams bei 5 Punkten.
Mit einem Sieg könnte unser Team diesen auf mindestens 8 Punkte ausbauen, bei dann noch 4 ausstehenden Spielen.

Daher ist am Wochenende Spannung garantiert auf dem Scheleberg, die Ihr nicht verpassen dürft. Also, Sonntag ab zum Scheleberg und unsere Jungs anfeuern…

Spieltag 21 – 2014-2015

SV09 1 – FC Rheinland Übach 1

Endstand: 7:0 (2:0)
Zuschauer: 50

Tabellenführung bestätigt

Heute war unsere Mannschaft zu Gast beim Fc Rheinland.
Die Übacher warteten mit einer tollen Heimbilanz auf den Tabellenführer, doch unsere Jungs gaben von Beginn dennTon an und nach wenigen Minuten ließ Markus Stumvoll es schon zum 1:0 für den SV 09 Scherpenseel krachen. Schon früh hätte man noch deutlicher führen können, doch Chancen blieben ungenutzt oder man scheiterte am glänzend aufgelegten Rheinland-Keeper.  
So hieß es zur Halbzeit durch ein Tor von Marco Töpfer nur 2:0.
Im zweiten Durchgang hatten die Rheinländer zwei gute Chancen, um noch einmal heran zu kommen, doch dann machte erneut Markus mit dem 3:0 alles klar.
Jetzt endete bei Rheinland der Widerstand und durch weitere Tore von Oli Jäger, Benny Dudel(2) und Kevin Grass hieß es am Ende 7:0 für unser Team!
Die Jungs feierten zurecht die Tabellenführung!

Familientag mit Familien-Flohmarkt am 1. Mai 2015

Der SV 09 lädt ein zum großen Familientag 2015 am Sportplatz Scheleberg in Scherpenseel.

Mit Familien-Flohmarkt  (alle können mitmachen, nicht nur Mitglieder), Hüpfburg, Profikicker, Torwand, Tombola, Cafeteria, Grillbude und allem was dazu gehört.

Alle sind recht herzlich eingeladen, einen schönen Tag auf unserer Sportanlage zu verbringen.

Anmeldungen zum Flohmarkt unter: familientag@sv1909scherpenseel.de

Hinweise zum Flohmarkt: Standgebühr 5,00 € plus Kuchenspende / 3m, KEINE gewerblichen Stände

Alle Einnahmen (Standgebühren, Erlöse aus Speisen, Getränken, usw.) dieses Tages kommen der Neugestaltung unseres Spielplatzes zugute.

Spieltag 19 – 2014-2015

SV09 1 – RW Frelenberg 1

Endstand: 3:0 (1:0)
Zuschauer: 100

Eine gute Vorstellung unseres Teams beim Topspiel gegen den Tabellendritten aus Frelenberg.
Der SV 09 begann recht druckvoll und zeigte sofort, wo die Richtung hin geht. So ging man bereits nach gut gespielter Ecke in der 9. Minute
in Führung. Die Hausherren blieben dran und erarbeiteten sich weitere gute Möglichkeiten, die leider nicht genutzt werden konnten.
Vom Gast aus Frelenberg, immerhin momentaner Dritter der Liga, war nicht viel zu sehen. Dies lag sicher auch an der guten taktischen Einstellung des SV 09.
Man ließ nicht eine Torchance in der ersten Hälfte zu.
In der zweiten Hälfte dann begann das Spiel ein wenig zerfahren. Viele lange Bälle wurden gespielt und ein richtiges Derby entstand. Ruppige Zweikämpfe waren das Resultat einer nicht konsequenten Schiedsrichter-Leistung.
Der SV 09 reagierte und brachte nochmal richtig Druck auf den Platz. Das Spiel wurde wieder deutlich flüssiger und der Gastgeber nahm zunehmend das Heft in die Hand.
Zwei 100-prozentige Torchancen wurden ausgelassen, bevor in der Schlussphase dann die verdienten Treffer zum 2:0 und 3:0 fielen.
Alles in allem eine gute Leistung unseres Teams. Sicher noch steigerungsfähig, aber bei einem Spiel mit Topspiel- und Derby-Charakter mehr als zufriedenstellend.
Jungs, Ihr seid auf dem richtigen Weg. Bleibt dran und weiter konzentriert arbeiten.

Torschützen: Baczewski (2), Krause


Bildquelle: www.fupa.net