Spiel vom 10.03.2018

   selfkant sc

SV09 – SC Selfkant

Endstand: 4:7 (2:5)

SC Selfkant war nicht zu schlagen

Unsere F-Jugendlichen bekamen es an diesem Samstag zu Hause mit dem SC Selfkant zu tun.
Florens, Max, Marlon, Simon, Bela, Linus, Felix, Paul, Arek und Christian waren hochmotiviert, der Gegner aber an diesem Samstag einfach zu stark.
Schon nach 12 Minuten standen wir einem 0:5 gegenüber und erst unmittelbar vor der Halbzeit konnten Christan und Arek zwei lange Abschläge von Florens zum 2:5 Anschluss im gegnerischen Netz unterbringen.
Im zweiten Durchgang hat uns die Umstellung ein wenig mehr Spielanteile gebracht, weil wir vor allem auch nach Vorne gefährlicher waren.
Trotzdem blieb Selfkant die spielbestimmende Mannschaft, konnte die zweite Halbzeit aber nicht mehr für sich entscheiden.
Durch Tore von erneut Christian und Marlin hieß es am Ende 4:7 und beide Teams feierten sich beim anschließenden 8-Meter Schießen.

Titelverteidigung knapp gescheitert

Zweiter Platz beim Rheinland-Cup

 

Unsere Kinder haben sich beim Rheinland-Cup mächtig ins Zeug gelegt und tolle Spiele gezeigt.

Wir starteten mit einem 3:0 Sieg gegen Kohlscheid, während gegen Zündorf das Tor wie vernagelt war und wir nur zu einem 0:0 unentschieden kamen.

Gegen den VfR Übach-Palenberg lieferten wir uns, wie schon in der Meisterschaft und beim Stadtpokal auf dem kleinen Platz und der kurzen Turnierspielzeit das erwartet hochklassige, knappe Spiel. Übach wähnte sich auf der Siegerstraße, geriet aber durch zwei schnelle Scherpenseeler Tore doch noch 2:3 in Rückstand, schaffte aber fast mit dem Abpfiff doch noch das verdiente 3:3.

Nach dem 4:1 Sieg über Vichttal hatte unser Spiel gegen Vingst Endspielcharakter.

Die Vingster spielten aber wesentlich robuster als unsere Kinder und holten sich mit einem 3:0 Sieg über uns verdient den Wanderpokal, den wir nun leider weitergeben mussten.

Caro, Jan, Maurice, Janis, Luca, Leander, Linus und Keeper Marlin waren mit von der Partie.

Ein schönes Turnier bei tollem Wetter und gut organisiert.

Wir bedanken uns beim Ausrichter.

Stadtmeister 2014

Scherpenseeler F-Jugend holt sich den Stadtmeister-Titel

Es war das dritte Aufeinandertreffen mit unseren Freunden vom VfR Übach innerhalb kürzester Zeit.
Und wieder lieferten die Kinder den Zuschauern ein spannendes Duell.
Schließlich ging es ja um den Stadtmeistertitel, der nur zwischen Übach und dem SV09 Scherpenseel ausgespielt wurde, da die anderen Übach-Palenberger Vereine keine F-Jugend Mannschaften stellen.
Gleich in der ersten Minute gab es einen Freistoß für unser Team in der Mitte der gegnerischen Hälfte.
Marek verwandelte eiskalt und direkt ins lange Eck und ließ dem guten Übacher Keeper keine Chance.
Marlin, Luca und Caro hatten mit den schnellen Übacher Kindern hinten einiges zu tun, machten ihre Arbeit aber prächtig und ließen kaum Chancen zu.
Und wenn, war Jonas zur Stelle und parierte ausgezeichnet.
In der 15. Spielminute war Linus nach einer Ecke von Marek zur Stelle und spitzelte den Ball mit der Hacke zum 2:0 über die Linie.
Übach ließ aber den Kopf nicht hängen und stürmte gleich nach Wiederanstoß über die linke Außenbahn, passte in die Mitte, wo der Mitspieler zum 2:1 einschob.
Hoffnung keimte auf, doch noch vor der Halbzeit setzte sich Marek hartnäckig, nach einem Pass von Jan durch und stellte mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her.
In der zweiten Hälfte bestimmten wir das Spiel.
Lennox und Maxi wirbelten nun abwechselnd vorne und Jan und Janis bedienten von links, wie Caro und Marek von rechts.
Marlin und Luca hatten nun hinten alles im Griff.
Und doch dauerte es bis zur 36. Minute, als Linus aus dem Mittelfeld heraus Janis freispielte, der mit dem 4:1 unseren verdienten Stadtmeistertitel klar machte.
Die Kinder feierten mit Eltern und Trainern ein ausgelassenes Fest, das sie sich redlich verdient hatten.
Dem Gegner gilt unser Respekt, die ein tolles Spiel geliefert haben.

viele Spiele in der letzten Woche

Höhen und Tiefen aber immer viel Spaß
 
So kann man die Spiele innerhalb der letzten Woche zusammenfassen. 
Schön ist: nahezu alle Spieler kamen in dieser Woche zum Einsatz. 
Bei einem tollen Turnier in Landgraf mit ausschließlich niederländischen Gegnern mussten wir nach der Vorrunde, als Gruppenfünfter eingestehen, dass die anderen Teams diesmal einen Vorsprung uns gegenüber hatten. 
Gegen die Spielgemeinschaft Tüddern/Süsterseel gestalteten wir zwei abwechslungsreiche Tariningsspiele, die allen Kindern sehr viel Freude bereiteten. 
Beim Rückspiel gegen Kückhoven 2 wartete ein ausgeglichenes Match mit abwechselnden Vorteilen für beide Mannschaften auf uns, das am Ende durchaus gerecht mit 3:3 endete. 
Und am Samstag waren wir beim VfJ Ratheim zu Gast, wovon wir ausführlicher berichten möchten:
Wie gewohnt meisterte unsere Abwehr um unseren Keeper Jonas mit Luca, Maurice, Maxi und erstmalig Marlin auf dieser Position ganze Arbeit. 
Haben wir da einen neuen Abräumer gefunden?!?!?
Linus lenkte in der Mitte  und bediente auf den Außenbahnen im Wechsel Jan, Caro oder Marek, die dann wiederum für Janis oder Jeremy auflegten. 
Und doch mussten Jonas Schon in der ersten Minute den Ball aus dem Netz holen, was Linus allerdings nach einem Alleingang nach Wiederanstoß mit dem 1:1 beantwortete.
Nun besannen sich die Kinder ihrer Stärken und spielten tollen Fußball. 
Nach einem Doppelpass mit Jan markierte Linus das 2:1 und nur eine Minute später ließ Caro mit einem Fernschuss den Ball zum 3:1 im gegnerischen Netz zappeln. 
Jan tat es ihr gleich und legte danach erneut per Doppelpass für Janis zum 5:1 auf. 
Es war ein direkter Freistoß und nicht etwas eine Kombination, die Luca, Marlin, Maurice und Maxi zum 5:2 überwand. 
Daraufhin nahm Marek sich ein Herz, marschierte mit dem Ball und legte in die Mitte für Linus zum 6:2 auf. 
Kurz vor der Halbzeit nahmen wir durch einen Fernschuss noch das 6:3 hin. 
Die zweite Hälfte startete mit einem Fehler im Spielaufbau und dem 6:4, was Jan mit einem Fernschuss zum 7:4 beantwortete.
Die Ratheimer Kinder lauerten auf ihr Chancen und bestraften gleich den nächsten Fehler mit dem 7:5.
 In der 27. Minute erkämpfte Linus sich den Ball im Mittelfeld, ließ mit einer Körpertäuschung den Verteidiger aussteigen und hatte dann, durch die mitgelaufene Caro zwei Optionen. 
Er entschied sich für den eigenen Abschluss zum 8:5.
Alle Kinder zeigten ein tolles Spiel, doch vor allem Caro war in Toppform. 
Sie belohnte sich nach einer Flanke von Jan selbst mit dem 9:5 und der Minuten vor Schluss sorgte Linus mit dem 10:5 für das Endergebnis.
Ein tolles Spiel!

Stadtderby Rückspiel

Spiel gegen Übach auf Augenhöhe

Mit stark dezimiertem Kader und nahezu ausschließlich Kindern des jüngeren Jahrgangs ist Übach zum Rückspiel nach Scherpenseel angereist.
Eine tolle Truppe, der es lange gelang das Spiel auf Augenhöhe zu gestalten.
Es war ein überflüssiges aber offensichtliches Handspiel, das die Kinder gemeinschaftlich zum Elfmeterentschluss brachte und von Marlin in der 12. Minute eiskalt zum 1:0 ausgenutzt wurde.
Damit schien der Bann für unsere Scherpenseeler Kinder gebrochen, denn Linus nutzte einen Alleingang und einen Abpraller von Jan zum 2 und 3:0 noch vor der Halbzeit.
Wieder einmal strahlte Jonas hinten sehr viel Ruhe aus und wurde dabei abwechselnd von Paul, Moritz, Tim, Maxi und Caro unterstützt.
Trotzdem gelang Übach, ebenfalls nach einem Handelfmeter in der 23. Minute der Anschlusstreffer und nur kurze Zeit später stand es 3:2.
Lennox mischt vorne kräftig auf und in der 30. Minute spielte Linus Leander auf der Außenbahn an. Übachs Keeper konnte dessen Schuss noch parieren, doch der Abpraller landete zum 4:2 im Netz.
Nun drehten unsere Kinder noch einmal auf.
Ein Kopfball von Linus nach Flanke von Jan ging noch übers Tor, doch kurze Zeit später sorgte Caro schön freigespielt für das 5 und Linus nach Flanke von Jan für das 6:2.
Leander krönte seine Leistung mit dem 7:2.
Und trotz des sicher hohen Sieges bescheinigten Zuschauer und Kinder dem Übacher Team eine starke Leistung, die für die Zukunft einiges erwarten lässt.
Freuen wir uns auf das Wiedersehen bei der Stadtmeisterschaft am kommenden Wochenende!

SC Wegberg revanchiert sich in Scherpenseel

2:6 gegen SC Wegberg

Am Samstag sind unsere Freunde aus Wegberg nach Scherpenseel gereist und hatten sich vorgenommen, das 2:12 aus dem Hinspiel wett zumachen.
Es ist gelungen.
Es war ein schönes, schnelles, zunächst ausgeglichenes Spiel im Dauerregen.
In der siebten Minute prallte ein Wegberger Schuss vom Innenpfosten zum 0:1 am Keeper Marlin vorbei ins Tor. Dies konnte Linus noch mit einem Alleingang sofort nach Wiederanstoß beantworten.
Und wir drückten weiter.
Eine schöne Kombination zwischen Linus, Marek und der weiter auf Caro schloss diese freistehend zum 2:1 ab.
Robin und Julien wirbelten in der Mitte und über außen setzte auch Laura ihre Akzente, aber hinten bekamen Oli und Luca eine Menge Arbeit.
In der 16. Spielminute waren wir im Spielaufbau, als der Ball in der Mitte verloren ging und Wegberg dies eiskalt zum Ausgleich und danach auch noch zur 2:3 Führung nutzte.
Auch beim 2:4 war unsere Abwehr und unsere Katze im Tor chancenlose.
Der Regen wurde immer stärker und unser Kinder kämpften aufopferungsvoll.
Aber Wegberg ließ kaum noch etwas zu und siegte am Ende verdient mit 2:6.

Auswärts in Uevekoven und Karken

Niederlage in Uevekoven und Sieg in Karken

Uevekoven hat uns eine weite Anreise und eine bittere Erfahrung gekostet.
Drei Eckbälle führten in der ersten Halbzeit zum 0:3 Rückstand, den sich die Uevekovener Kinder auch verdient haben. Zwei mal waren es die Scherpenseeler selbst und ein tolles Kopfballtor sorgten für diesen Rückstand.
Trotz des „Wachrüttelns“ in der Halbzeitpause mussten wir sofort zwei weitere Rückschläge durch einen Konter und einen clever ausgeführten Freistoß nach einem unnötigen Handspiel zum 0:5 hinnehmen.
Und dann zeigten wir doch noch, wie Fußball funktioniert.
Wir spielten plötzlich Fußball, spielten Pässe, z.B. durch Leander uns schlossen z.B. durch Jan zum 1:5 ab.
Von Leander war es dann wohl eher ein Befreiungsschlag, aber sehenswert war die Bogenlampe, die sich zum 2:5 ins gegnerische Netz senkte und zur Aufregung eines Vaters der Gegner führte, auf jeden Fall.
Pässe von Marek und Oli verwandelte Jan zum 3 und 4:5 und fast hätte Oli für den Ausgleich gesorgt, aber das wäre sicher ein Stück zuviel Lohn für die zweite Halbzeit gewesen.
Auf jeden Fall ein Spiel, bei dem beide Teams irgendwann gezeigt haben, was sie können.

In Karken hatten wir noch etwas gut zu machen und doch war es in der 11. Minute die gleiche Situation wie im Hinspiel: ein weiter Abschlag hüpfte über Mittelfeld und Abwehr hinweg und wurde eiskalt zum 0:1 verwandelt.
Sofort nach dem Anstoß sorgte Jan aber mit einem satten Schuss von links für die Antwort und das 1:1.
Marek traf mit seinem tollen Freistoß leider nur den Innenpfosten aber erneut Jan sorgte in der 16 Minute für die mehr als verdiente 2:1 Führung, die wir auch mit in die Pause nahmen.
Schade, dass der Karkener Keeper Linus Schuss hielt und Luca mit dem Abpraller kurz vor dem Abpfiff das Tor verfehlte.
Im zweiten Abschnitt testete Janis den prima Karkener Torwart gleich zwei mal, doch er parierte sowohl dessen Rechts- als auch Linksschuss und auch Jan’s Schuss an den Innenpfosten sorgte nicht für Ruhe.
Zwei Minuten vor dem Ende:  Handspiel, Freistoß und drin im eigenen Netz bedeuteten plötzlich das 2:2, das den Spielverlauf völlig auf den Kopf stellte.
Aber die Antwort dauerte wieder nur eine Minute, bis Linus auf Jan passte und der zum 3:2 einnetzte.
Und in der letzten Minute sorgten Marek und Linus noch für das gerechte 4. und 5. Tor.
Alles war aber nur möglich, weil Jonas, Paul, Luca, Caro und Marlin hinten für Ruhe sorgten, bzw. auf den Seiten zusammen mit Leander und Janis für Wirbel sorgten.
Insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung unserer kleinen Kicker.

Zweiter Platz bei Turnier in Rheydt

Zweiter Platz bei Turnier in Rheydt

Ganz toll haben sich unsere Kinder beim Turnier in Rheydt geschlagen.
Morgens um acht starteten wir mit einem Kaffee für Mamas und Papas auf den langen Weg nach Rheydt.
Mit 28 Mannschaften wurden dort in der Laola Halle 4 parallele Turniere gespielt.
In der ersten Begegnung trafen wir auf die Kinder von ASV Süchteln.
Ein abwechslungsreiches Spiel mit vielen Torszenen konnten die Süchtelner am Ende mit 2:0 für sich entscheiden.
Gegen den Rheydter SV waren wir dann aber wach und kamen mit 6:0 zurück ins Turnier.
Die Kinder spielten sich in einen Rausch und kombinierten klasse.
Dies blieb auch gegen die starken Düsseldorfer vom Post SV 1 so, die aber letzlich mit 3:2 das Glück auf ihrer Seite hatten.
Es folgten ein 3:0 Sieg gegen DJK Novesia Neuss und 5:1 gegen SuS Krefeld, was schließlich den zweiten Platz für uns bedeutete.
Tolle Tore und Abwehrleistungen unserer Kinder machten diese und die Eltern glücklich und stolz.
Bei einer großen Siegerehrung feierten Jonas, Janis, Caro, Oliver, Marek, Leander, Jan, Marlin und Linus ihren zweiten Platz!

Derbysieg im Übachtal

Derbysieg im Übachtal

Souverän haben sich unsere Kinder im Derby gegen unsere Freunde vom VfR Übach-Palenberg durchgesetzt.
Ein tolles Spiel auf hohem Niveau wurde den Zuschauern geboten.
Es dauerte 10 Minuten bis Leander einen Fehler in der Übacher Abwehr zum auch da schon verdienten 1:0 nutzte. Zwei Minuten später flankte er mustergültig auf Linus der zum 2:0 einnetzte.
Immer wieder versuchte Übach seine schnellen Stürmer ins Spiel zu bringen, aber Caro dirigierte die Abwehr. Sie wurde von Luca, Lukas und Robin unterstützt und wenn mal ein Ball durchkam, stand Jonas in unserem Tor auf seinem Posten.
Kurz vor der Pause kam Leander noch einmal zum Flanken durch und diesmal ließ Janis der glänzenden Torhüterin im Übacher Kasten im Nachschuss keine Chance.
Übach kam hoch motiviert aus der Pause wurde aber sofort kalt erwischt.
Jan setzte sich über links durch, flankte nach innen und Leander spitzelte den Ball zum 4:0 ins Tor.
Julien löste nun Marlin in der Spitze ab, die beide vorne immer wieder für Unruhe sorgten und die Gegner nervös machten.
In der 27. Minute flog ein weiter Freistoß der Übacher aus der eigenen Hälfte an Freund und Feind vorbei und zappelte plötzlich in unserem Netz.
Aber unsere Kinder behielten die Ruhe und es war wieder eine Flanke von Jan, die erneut Leander mit einem tollen Heber zum 5:1 nutzte.
Kurz vor dem Ende schafften die Übacher Kinder noch das 5:2 bevor wir das Spiel mit einem freundschaftlichen 9-Meter schießen abrundeten.
Am Ende waren wieder alle Freunde und freuen sich schon auf die nächsten Begegnungen miteinander.

SV09 – TuS Germania Kückhoven 2

Endergebnis: 6:2

Schönes Spiel gegen Kückhoven 2

Ein schönes Spiel lieferten sich unsere Kinder gegen Kückhoven 2.
In Halbzeit eins ließ Jonas im Tor gar nichts zu und wurde dabei von Paul, Laura, Maurice und Marek unterstützt.
In der siebten Minute ließ Marlin mit einem fulminanten Schuss nach Vorarbeit von Caro zum ersten mal den Ball im gegnerischen Netz zappeln.
Nur eine Minute später setzte sich Linus links durch und vollendete zum 2:0 ins lange Eck.
Ein weiter Einwurf in den Lauf von Marlin nutzte dieser zur 3:0 Führung, die Jan mit einem Alleingang und Marek nach einem weiten Pass von Paul zum 5:0 Pausenstand ausbauten.
In Halbzeit zwei wirbelte Jeremy vorne im Zentrum und Jonas über unsere rechte Seite, während Marlin ins Tor wechselte.
Bei einem hohen Fernschuss sofort nach Wiederanpfiff war er machtlos, lenkte aber später einige toll geschossene Kückhovener Bälle ums Tor oder an den Pfosten.
In der 30. Minute wurde eine Flanke von Jan zum 6:1 ins Tor abgefälscht und vier Minuten später passierte das gleiche auf unserer Seite nach einer Ecke.
Wir trennten uns in einem schönen, freundschaftlichen Spiel 6:2 und Kückhoven sorgte für Eis für alle Kinder.
Wir sehen uns zum Rückspiel.