SV 09 – SC Setterich

Endergebnis: 2:0

Knolle in Topform

Das Ergebnis und die überragende Form von Knolle waren gestern die positiven Aspekte. Unsere Alt Herren Mannschaft spielte gestern bei schönem Wetter zu schnell =-O . Mit zu hohem Tempo wollte man den Abschluß finden. Das Paßspiel leidete darunter. Viele Pässe fanden nicht den eigenen Mitspieler. Unzählige Flanken von aussen fischte der gute Settericher Torhüter aus der Luft. So entstanden immer wieder große Löcher in unserem Mittelfeld. Aber hier hatten wir Knolle, der viele Settericher Angriffe mit seinem sehr guten Abwehrverhalten unterbinden konnte. Seine Zweikampfquote lag bei gefühlten 100 %. Das 1:0 erzielte unsere Mannschaft aus einem langen Einwurf von Heiko den Sascha Z. mit dem Kopf verlängerte und Deddi nur noch einschieben brauchte.  Das Spiel wurde in der zweiten Hälfte nicht besser und so konnte sich nur noch Heiko in die Torschützenliste eintragen. Der erste gelungene Querpaß im gegnerischen Sechszehner, gespielt von Deddi, brauchte Heiko nur noch einzuschieben. Im nächsten Spiel müssen wir also wieder besser miteinander spielen und über das sonst so gute Paßspiel zu Erfolg kommen. Ändern müssen wir auch einige Spielernamen. Vorschläge eventueller Spitznamen für unsere ganzen Sascha´s, bitte ich, mir per e-mail zukommen zu lassen. Wir heißen ja nicht SV 09 Saschaseel 😀 .
Eine sehr erfreuliche Nachricht betrifft unser Jahrelanges Mitglied Jean Marie Remus. Letzten Samstag konnte er endlich wieder nach 7-wöchigem Krankenhausaufenthalt unseren Sportplatz besuchen. Wir hoffen der Sieg konnte ihm wieder etwas mehr Auftrieb geben. Wir wünschen Dir weiterhin die allerbeste Genesung.

SV 09 – VfR Tüddern

Endergebnis: 4:0

Eine sehr einseitige Partie in Tüddern bedingt durch hohe Spielfreude und schnelle Kombinationen unserer Alt Herren Mannschaft. Von Anfang an setzten wir unseren Gegner so unter Druck, so daß sie nicht aus der eigenen Hälfte kamen. So kam auch nur ein Torschuß in der letzten Spielminute der Tüdderner zu Stande. Dieser klatschte aber sogar noch sehr gefährlich an den Pfosten. Unser Torreigen begann nach 15 Minuten. Wir spielten bis hierhin mit viel Geduld, und eine schöne Flanke auf den zweiten Pfosten versenkte Sascha Breuer per Kopf. Im gefühlten zwanzigsten Angriff schloß Sibbe mit einem trockenen 20 m-Schuß ins lange Eck ab. In der zweiten Hälfte probierten wir einige Positionswechsel aus. Aber auch dieses brachte uns nicht aus dem Spielrhythmus. Das 3:0 markierte Marcel Kätcher jun. mit einem vielleicht nicht ganz gewollten Heber. Den Schlußpunkt setzte Daniele mit einem Flugkopfball. Angesichts seiner Körpergröße sollte man wissen, daß der Ball vom Himmel fiel wie ein Luftballon und nur noch eine Höhe von 20cm über Normalnull aufwies. Das Ergebnis konnte angesicht mehrerer Lattentreffer höher ausfallen, doch hier sollte man mit dem Spiel sehr zufrieden sein. Zu den besten Spielern ist sicherlich Sid zu zählen, der mit der Rückennummer 4 wohl dachte, er müsse alleine die 4er Kette spielen. So hatten Leute wie Heiko und Sascha Mensch oft die Gelegenheit sich in die Offensive einzuschalten.

SV09 – BC Oberbruch

Endergebnis: 1:1

Alt-Herren Spiel auf hohem Niveau

Bayern – Manchester oder Oberbruch – Scherpenseel…egal – Die Zuschauer sahen jedenfalls ein Alte Herren Spiel auf sehr hohem Niveau. Schnelle Kombinationen, schnelle Konter, tolle Dribblings, großer kämpferischer Einsatz und schöner Fußball. Das Spiel hatte nur mehr Tore verdient. Dieses zu ändern lag an unserer Chancenverwertung. Schon in der Anfangsviertelstunde kamen wir zu 3 bis 4 Großchancen. Entweder scheiterten wir am gut aufgelegten Oberbrucher Torhüter oder hatten einfach nur Pesch. Und schon wurden wir in der 10. Minute nach einem Konter bestraft. Natürlich war Olaf Roggen der Oberbrucher Torschütze. Doch wir steckten nicht auf. Weitere Chancen erspielte sich unsere Mannschaft. In der zweiten Hälfte blieb auch der erwartete Leistungseinbruch aus. Weitere Großchancen blieben ungenutzt. 15 Minuten vor Ende wurde unsere starke Leistung belohnt. Unser neuer Stürmer Sascha Breuer begann nach toller Flanke von Spike mit dem Scheibenschiessen. Erst traf er die Latte, den Abpraller schoß Sibbe dem Keeper an den Körper und dessen Abpraller drosch Sascha in die Maschen. Den einzigsten großen Fehler in unserer Hintermannschaft konnte Oberbruch 2 Minuten vor Abpfiff nicht zum Sieg nutzen. Kätcher „Dante“ Karcher rettete mit letzter Kraft. Alle durch die Bank spielten eine tolle Partie. Optisch hatte, glaub ich, nur der Lange keine Torchance.
Aufstellung: Lange, Heiko, Sascha Mensch, Kätcher, Carsten, Sid, Daniele, Stephan, Spike, Sibbe, Sascha Breuer
Vorfreude auf das Rückspiel hat nicht nur unsere Mannschaft. Der OBC hat schon ein „Büsschen“ organisiert, um während unseres Ortstunier am Samstag den 21.06. am Scheleberg unser Gast zu sein. Solche Aktionen soll hoffentlich eine lange Alt Herren Freundschaft festigen.

 

SV09 – DJK Gillrath

Endergebnis: 7:1

Doppel D verzaubert Gillrath

Tatsächlich sind unsere Alten Herren mit Doppel D nach Gillrath angereist und ließen einmal mehr aufhorchen.
Unklar ist bis heute, wer Sascha und Carsten die zu späte Treffpunkt Uhrzeit in Gillrath mitgeteilt hat um so in die Startelf zu gelangen, aber dem Spielgeschehen tat dies keinen Abbruch.
Schon in den ersten Minuten ließ Deddy, als D Nummer 1 den Ball im Gillrather Netz zappeln und sorgte somit für ein wenig Übermut in den Scherpenseeler Reihen.
Es war das 1:1, das die Mannen aufweckte und böse Zungen behaupten es könnte ein Brustumfang in der Überschrift gemeint sein, aber nein, das zweite D, unser Italiener Daniele sorgte für die 2:1 Pausenführung.
In der Halbzeit wurde heftig darüber diskutiert, wie ein Freistoß von halb links so kläglich vergeben werden konnte, aber alle waren sich einig in Halbzeit zwei konzentrieter ans Werk gehen zu wollen.
Und kurz darauf pfiff der gute Gillrather Schiedsrichter auch schon einen Elfmeter für uns.
So billig wollten wir uns den Sieg aber nicht holen und erkundigt euch doch einfach selbst bei den Spielern, wer hier den Gastgebern noch ein wenig Luft lassen wollte……!
Dann kamen die zwanzig Minuten unseres Doppel D!
5 mal Deddy und 2 mal Daniele hießen am Ende die Schützen zum 7:1 Sieg.
Die Kästen für die 5 Kisten in einem Spiel, den kläglich vergebenen Freistoß und den mit 3 Metern denkbar knapp verschossenen Elfmeter müssen noch getrunken werden, aber wir arbeiten daran.
Es hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht und am kommenden Wochenende mischen wir mal die Oberbrucher auf…………oder die uns 😉

Guter Saisonauftakt mit 10 Mann

Einen guten Saisonstart legte unsere Mannschaft gegen Rhenania Immendorf hin. Wegen einer kurzfristigen Absage begann unsere Alt Herren Mannschaft mit 10 Mann. Diesen Nachteil machten wir mit einer enormen Spielfreude und viel Tempo zunichte. Nach einigen guten Torchancen markierte Thomas mit einem 22 Meter Schuß das 1:0. Er nutzte den nassen Boden und beförderte den Ball unhaltbar ins untere Eck. Nach 20 Minuten mußte Ping verletzt aufgeben. RICHTIG  – jetzt spielten wir nur noch zu Neunt. Der Spielverlauf änderte sich aber nicht. Nach schöner Einleitung von Kätcher und tollem Zuspiel von Spike erzielte Deddi ganz abgebrüht das 2:0. Die einzigste Immendorfer Chance ließ unser Team erst kurz vor der Halbzeit zu. Jetzt, in der 2. Halbzeit, sollte es natürlich schwer werden. Trotz dieser Unterzahl stand unsere Defensive gut und ließ nur nach einem unnötigen Konter einen Gegentreffer zu. Weitere Immendorfer Chancen wurden konsequent zunichte gemacht.
Man kann also gespannt sein, wie Spiele unserer Mannschaft ausgehen, wenn 13, 14 oder 15 Spieler zur Auswahl stehen…

Gutes Turnier in der Laola-Halle

Viele Tore beim Budenzauber, viele Spieler im Kader und wieder dieser VfR…

Beim diesjährigen LAOLA Hallentunier scheiterte unsere Mannschaft einmal mehr an der AH-Abteilung des VfR Übach-Palenberg. In der Zwischenrunde verlor man das entscheidende Spiel mit 1:3. Bis dahin spielten wir allerdings ein tolles Tunier. Als Gruppenerster ging unsere Mannschaft in die Zwischenrunde und schoß dabei die meisten Vorrundentore. Es waren nach 5 Spielen 20 an der Zahl. Und dabei ging sogar ein Spiel gegen SuS Herzogenrath mit 4:5 verloren. Zuvor starteten wir furios. Frelenberg und Süggerath wurden mit 5:0 und 4:1 geschlagen. Im letzten Vorrundenspiel wurde Baesweiler West mit 7:0 vorgeführt. Großer Pluspunkt für das Tunier war sicherlich unser gut besetzter Kader. 11 Mann zählte unser Team. Daniele Ristucci muß wegen seiner Mannschaftsdienlichkeit besonders hervorgehoben werden. Alle Spieler konnten Aufgrund seiner Abwesentheit eingesetzt werden. Und trotz unserer letztendlich 24 erzielten Tore hätte Daniele das schönste Tor erzielt. Lobenswert war auch diesmal die Pünktlichkeit von Stephan, der bereits 30 min. vor dem ersten Spiel in der Halle war. Andreas hingegen war nicht von einer Teilnahme am Tunier abzubringen. Er dankte es aber wieder einmal mit 2 geschossenen Toren. Ich habe übrigens auch mitgespielt. Habe die Tore ins Tor geguckt, gedroschen oder gespitzelt. Waren es 8, 9 oder sogar 10, will mich aber an dieser Stelle nicht in einen Rausch schreiben.
Natürlich haben wir auch wieder die meisten Bons in Flüssigkeit umgesetzt. Hier soll man uns erst einmal schlagen.
So, nun ist die Hallensaison beendet.
Hoffen wir also weiter auf den neuen Fußballdurst unserer AH-Abteilung für die kommende Rasensaison.

Euer

HEIKO

Alt-Herren Team in Herzogenrath ausgeschieden

Scherpenseeler Alte Herren wurden Favoriten Rolle nicht gerecht

Mit hohen Ambitionen und viel Motivation sind die alten Scherpenseeler Kicker zum Turnier beim SUS Herzogenrath angetreten.
Mit dem „Langen“ Jürgen, Deddy, Rashid, Thommy, Sascha, Andreas, Daniele, Bastian, Sebastian und Carsten sind wir mit einem durchaus vorzeigbaren Kader an den Start gegangen. Schön, dass wir hier unseren Neuzugang Sascha Mensch zum ersten mal unter Wettbewerbsbedingungen testen durften. Er hat den Test mehr als bestanden und wir freuen uns, ihn in den Reihen des SV09 zu haben.
Doch schon im ersten Spiel gegen unsere Stadtrivalen aus Boscheln wurde deutlich, dass hier nichts von alleine läuft.
Wir machten das Spiel, doch Boscheln verteidigte exzellent und ging sogar zweimal in Führung. Der 3:2 Siegtreffer gelang uns erst ganz kurz vor Schluss und wurde über die Zeit gebracht. Aufwachen war angesagt.
Unser nächster Gegner aus Niederbardenberg hatte es deshalb nicht leicht mit uns. Es sollte das einzige Spiel sein, in dem wir zumindest überwiegend zeigten, zu welchen Spielzügen wir im Stande sind. Wir siegten 5:1.
Das 2:2, das uns gegen Würselen erst in letzter Sekunde gelang bedeutete Endspielcharakter für die Partie gegen die Gastgeber aus Herzogenrath.
Nach 40 Sekunden brachte uns Daniele mit einem sehenswerten Außenristschuss in Führung und wir bestimmten das Spiel. Eine kleine Unachtsamkeit nutzten die Herzogenrather zum 1:1 was für uns aber immer noch die Halbfinalteilnahme bedeutete. Doch es kam anders. Zu unserem Entsetzen erkannte der Schiri einen Ball nicht im Toraus, sondern ließ weiterspielen während wir stehen blieben. Der SUS Herzogenrath nutzte dies zum 2:1 und verabschiedete uns damit aus dem Turnier.
Wir verarbeiteten die Enttäuschung am Stehtisch, blieben noch bis zum Turnierende und resümierten: Dat waar ne schöne daach!

Alt-Herren Team holt Turniersieg in Baesweiler

Nach einem durchwachsenen Saisonverlauf bescherte sich unsere Alt-Herren Mannschaft kurz vor Weihnachten mit einem 1.Platz beim Baesweiler Hallentunier. Bei einem gut besetzten Tunier mit 12 teilnehmenden Mannschaften, beherrschte unsere Mannschaft, mit der aus Wenau, die Gruppe A im Gleichschritt. Allein die Tordifferenz entschied hier den Gruppensieg, nachdem das Spiel gegen Wenau 1:1 endete. Das Tunier startete wie gewohnt chaotisch. Spieler kamen kurz vor Anpfiff zum Tunier, Trikots waren nicht da…normal halt. Naja, wenigstens stand Scherpenseel auf dem Rücken der Trikots. Die Klufft der A-Jugend mußte herhalten. Aber wie so oft macht so etwas unsere Mannschaft stark. Das erste Spiel wurde prompt sehr souverän mit 5:0 gegen Weiden gewonnen. Hier stach zu Beginn direkt Andreas Gerhards heraus. Er markierte das 1:0 und konnte später im Spiel sogar noch einmal nachlegen. Im 3. Spiel wurde Oidtweiler sogar mit 7:1 besiegt. Hier durfte sich jeder einmal in die Torschützenliste eintragen. Nach einem knappen 1:0 gegen den Gastgeber Baesweiler, wo Carsten mit einem Distanzschuß der Siegschütze war, wurde im letzten entscheidenden Spiel Boscheln klar mit 5:0 bezwungen. Heiko war hier Doppeltorschütze, der mit insgesamt 4 Treffern der beste Schütze unserer Mannschaft wurde. Das Finale bestritten wir gegen Mariadorf. Auch hier gingen wir mit einem 2:1 als Sieger vom Platz. Dort markierte Stephan das 2. Tor mit einem sehenswerten Winkelschuß. Wir zeichneten uns mit einer tollen Mannschaftsgeschlossenheit aus. Alle Teile, angefangen von unserem Torwart Deddi, über unsere erfahrenen Spielern, bis zu unserem heutigen Neuling Bastian Welling funktionierten einbahnfrei. Auch unsere Fankurve angeführt vom Langen, Knolle und Lars, und den Kindern der Spieler, machten den Nachmittag zu einem tollen Ereignis der Alt-Herren-Geschichte 🙂 .

Jetzt hoffen wir, daß diese gute Stimmung in ein tolles Jahr 2014 transportiert wird.

SV09 – Abdissenbosch

Endergebnis: 3:3

Gerechtes Unentschieden gegen Abdissenbosch.
Beim ersten Länderspiel der neuen Saison erarbeiteten sich die Scherpenseeler Alten Herren ein 3:3 gegen die niederländische Vertretung aus Abdissenbosch. In der ersten Halbzeit hielt Sebastian Schütze des Scherpenseeler Tor mit tollen Paraden fast bis zum Schluss sauber. In den letzen Minuten der ersten Halbzeit musste er sich erst im Nachschuss zum 1:1 geschlagen geben, wobei er vorher noch im eins gegen eins Duell pariert hatte. Dabei sah Minuten vorher noch alles nach einer klaren Angelegenheit für die Scherpenseeler aus. Ein langer Ball in die Spitze konnte von Deddy erlaufen werden. Er umspielte den herauseilenden Keeper, wartete kurz bis die nachgelaufenen Spieler auf der Torlinie vorbeigerutscht waren und vollendete dann ins lange Eck.
Die zweite Halbzeit begann furios. Deddy löste Sebastian im Tor ab. In alt bekannter Form setzte sich Sebastian über außen durch und spielte den Ball hart in den Fünfer, wo Marco freistehend wartete…….und das Tor verfehlte. Nun kamen die Niederländer besser ins Spiel. Immer wieder überraschten sie mit schnell vorgetragenen Kontern. Ein Pfostenschuss kündigte das Folgende an. Der durchbrechende Stürmer näherte sich über außen dem Scherpenseeler Tor. Deddy spekulierte auf ein Zuspiel in die Mitte und wurde vom Torschuss überrascht. Plötzlich hieß es 1:2. Und es kam noch schlimmer.
Diesmal wurde Deddy aus 20 Meter auf dem falschen Fuß erwischt und schon wieder klingelte der Ball in unserem Netz. Nun war eine Aufholjagd angesagt. Eine Zuckerflanke von Sebastian vergab Marco noch mit einem Fallrückzieherversuch im gegnerischen 16er. Und dann hatte Thomas Flecken die Nase voll. Das 2:3 markierte er aus rund 16 Metern, wie man ihn kennt, eiskalt. Aber beim 3:3 waren es gefühlte Minuten, die er aus rund 25 Metern Maß nahm, den Torwart ausguckte, verzögerte und dann wunderbar die Pille unter die Latte knallte. Kurz vor Ende der Partie wäre ihm fast noch der Siegtreffer gelungen, doch beim Schuss versprang ihm der Ball.
Es war eine faire und nette Partie, der das Unentschieden auch vollkommen gerecht wurde.

 

SV 09 – BC 09 Oberbruch

Endergebnis: 1:4

Diesmal hatte unsere Alt Herren Mannschaft beim schweren Auswärtsspiel in Oberbruch kaum eine Chance. Dem schnellen und druckvollen Spiel hatten wir nichts entgegen zu setzen. Trotzdem haben wir nie aufgegeben ein zweites Tor zu schießen. Daher auch die relativ niedrige Niederlage. Ganz schlecht fing es schon beim 1:0 an. Aus einer unübersichtlichen Aktion im eigenen Fünfer, drosch Heiko mit der linken Pike den Ball in die Magengegend von Carsten. Von dort an rollte der Ball ins eigene Tor. Nach einem berechtigten Elfer, verursacht an Bernd Überwolf, verwandelte Deddy sicher. Mehr als ein kurzer Hoffnungsschimmer kam aber nicht auf. Mit 3:1 ging es in die sehnsüchtig erwartete Pause. Dort rafften sich unsere „Jungs“, mit dem Willen nicht schlecht auszusehen, noch einmal auf. Letztendlich kam auch nur noch 1 Gegentreffer zu Stande.
Erfreulich war, daß Andy, Bernd, Sibbe und Flo, wie immer üblich bei den Alten Herren, gut aufgenommen wurden. Nachdem jetzt wieder positives aus der Begegnung gezogen wurde, hoffen wir in Zukunft auch wieder auf positive Ergebnisse.
Unserem Gegner wünschen wir bei den anstehenden Westdeutschen Meisterschaften Ü40 viel Erfolg.