wuerm lindern

SV09 1 – SG Union Würm-Lindern 2

Endergebnis: 2:2 (1:0)

Dämpfer in der Nachspielzeit

Heute waren die Jungs der „Ersten“ zu Gast bei der Zweitvertretung von Würm-Lindern.
Bei mäßigem Wetter begann unsere Startelf furios und ging ein hohes Tempo. Das Pressing zahlte sich aus und wurde nach kurzer Zeit belohnt.
In der 5. Spielminute konnte Norman Krause einen Freistoß direkt verwandeln.
Der Druck wurde hochgehalten, aber wir konnten den Vorsprung trotz einigen guten Möglichkeiten nicht ausbauen. Nach einer starken ersten halben Stunde, flachte das Spiel etwas ab.
Würm Lindern hat 10 Minuten vor der Pause noch eine gute Chance die am Pfosten landete und anschließend vom Scherpenseeler-Schlussmann Sebastian Störmer entschärft werden konnte.
So stand es zur Pause weiterhin 1:0 für unser Team! Nach einer schnellen ersten Hälfte, die Wettertechnisch alles zu bieten hatte, startete die Zweite Halbzeit etwas weniger forsch.
In der 71. Spielminute konnte Würm-Lindern dann den Ausgleich verbuchen. Ralf Kakina brachte den Gastgeber zurück ins Spiel.
Das Spiel nahm nun wieder Geschwindigkeit auf. Unser Team zeigte eine gute Reaktion auf den Ausgleich und konnte nur 4 Minuten Später die Führung wieder herstellen. Markus Stumvoll (75.) traf per Elfmeter zum 2:1.
In der Schlussphase machte Würm-Lindern noch einmal Druck und verteidigte gleichzeitig clever. Nichts desto trotz hatten unsere Jungs noch einige Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben.
Bis zur Nachspielzeit konnten wir die Führung verteidigen, doch dann kam der Dämpfer für unser Team und die mitgereisten Fans. Kirill Semin (90+4.) traf zum erneuten Ausgleich und sicherte dem Gastgeber damit das Remis.
Im Endeffekt können wir uns über die Punkteteilung nicht beschweren und versuchen im nächsten Spiel wieder 3 Zähler einzufahren.
Am Donnerstag geht es ‪um 19.00 Uhr‬ am Scheleberg gegen die DJK aus Gillrath weiter! 🔴⚪️

   geilenkirchen

SV09 1 – FSV Geilenkirchen 2

Endergebnis: 6:0 (4:0)

klare Dominanz unseres Teams

Am gestrigen Sonntag fuhr unsere "Erste" einen ungefährdeten 6:0-Heimsieg gegen die Zweitvertretung des FSV 09 Geilenkirchen ein.
Nach der zuletzt enttäuschenden Auswärtsniederlage in Boscheln am Ostermontag, war unsere Elf auf Wiedergutmachung aus.
Und dies gelang auch: Vom Anpfiff weg übernahmen wir die Spielkontrolle gegen einen sehr tief stehenden Gegner, der sich auf's kontern bedacht hatte.
Das frühe 1:0 durch Maximilian Jansen (10.) gab unseren Jungs deutlich Selbstvertrauen. So erspielte man sich weitere gute Möglichkeiten.
Bis zum Pausenpfiff erhöhten wir durch Markus Stumvoll (15.), Dennis Sommer (21.) und Norman Krause (43.) auf 4:0.
Nach der Pause wechselte unser Trainer Sascha Mensch und gab unserem A-Jugendspieler Meriton Mehdiji die Möglichkeit, sein Debüt für die erste Mannschaft zu feiern.
Auch in der zweiten Halbzeit hatte unsere Mannschaft die Kontrolle über das Spielgeschehen.
In der 63. und 67. Minute, stellten Stumvoll und Sommer den 6:0 Endstand her.
Durch einen über weite Strecken überzeugenden Auftritt, ließ man dem Gast aus Geilenkirchen kaum eine Chance. 🔴⚪️

   boscheln

SV09 1 – VfL Übach-Boscheln 1

Endergebnis: 0:2 (0:1)

schlechte Chancenauswertung im Derby

Auch am Ostermontag stand für unsere "Erste" ein Nachholspiel auf dem Programm. Diesmal ging es zum Derby nach Boscheln.
Nachdem unsere zweite Mannschaft im Vorspiel, auf holprigem Geläuf, einen 4:2 Auswärtssieg und die damit verbundene Tabellenführung feierte, wollte die Erstvertretung des SV09 nachziehen um weiterhin in Schlagdistanz zu den oberen Tabellenplätzen zu bleiben.
Dabei startete unsere Elf fulminant und erspielte sich in der Anfangsphase gleich zwei aussichtsreiche Möglichkeiten, die leider ungenutzt blieben.
Mit dem ersten Boschelner Torschuss kassierten wir das 0:1 (7.). Dieser Schock saß tief, im Anschluss daran lief nicht mehr viel zusammen. Das Positive: Außer zwei weiteren kleineren Boschelner Chancen, ließ man trotz allem nicht mehr viel zu.
Kurz vor der Pause sahen die knapp 100 Zuschauer an der Glück-Auf-Kampfbahn aber nochmal ein Aufbäumen des SV09, als sich Simon Schaffrath auf der rechten Seite gegen 2 Gegenspieler gut durchsetzte und einen Querpass im Strafraum auf Sebastian Schütze spielte, der jedoch vor seinem Torabschluss noch von einem Verteidiger gestoppt wurde.
So gingen wir nach einer sehr durchwachsenen ersten Hälfte mit einem 0:1 in die Halbzeit.
Nach Wiederanpfiff wirkten die Jungs vom Scheleberg allerdings viel entschlossener. Nach einigen sehr guten, aber leider ungenutzen Möglichkeiten, schien es nur noch eine Frage der Zeit zu sein, wann endlich das Tor für unsere Mannschaft fällt.
Die Gastgeber aber stemmten sich mit aller Macht und einer guten Defensivleistung gegen den drohenden Ausgleich, hatten dabei in der einen oder anderen Situation auch etwas Glück, was sie sich aufgrund der ersten Halbzeit aber durchaus auch verdient hatten.
Unserer Mannschaft fehlte letztlich der letzte Punch und auch das nötige Glück um den Ausgleich zu erzielen.
Durch einen Konter gelang dem VfL dann das vorentscheidende 2:0 (70.). In den letzten Minuten zeigten wir weiterhin Moral und Kampfbereitschaft, konnten aber an diesem Tage keinen Treffer erzielen.
Wir hätten vermutlich noch Stunden weiter spielen können... So verloren wir das Derby im Endeffekt unglücklich, aber nicht ganz unverdient mit 0:2.
Am kommenden Sonntag versuchen wir im Heimspiel gegen die Zweitvertretung des FSV 09 Geilenkirchen wieder in die Erfolgsspur zurück zu finden.
Trotz der Niederlage lassen wir uns nicht unterkriegen und kämpfen weiter! 🔴⚪️

   oberbruch

SV09 1 – BC Oberbruch 2

Endergebnis: 7:1 (3:1)

dem Gastgeber keine Chance gelassen

Am Ostersamstag konnten die zahlreich angereisten SV09-Anhänger einen souveränen 7:1 Auswärtserfolg beim BC 09 Oberbruch e.V. bejubeln.
Markus Stumvoll brachte unsere Elf mit einem frühen Doppelpack (5. / 7.) in Führung.
Durch einen direkt verwandelten Freistoß verkürzte der Gastgeber in der 12. Minute auf 1:2. Es dauerte nicht lange, bis der alte Zwei-Tore-Vorsprung wieder hergestellt wurde.
Nach einem scharf hereingespielten Eckball von Kevin van Brug sprang der Ball vom Knie des Oberbrucher Verteidigers ins eigene Tor (20.).
Nachdem wir einige Großchancen ungenutzt ließen, ging man mit einer 3:1-Führung in die Pause.
In der 62. Minute traf Dennis Sommer nach 332 torlosen Spielminuten per Foulelfmeter zum ersten Mal für unseren Verein, um nur eine Minute später einen Doppelpack zu schnüren.
Daraufhin schien der Knoten bei unserem Neuzugang endgültig geplatzt: Durch seinen dritten Treffer erhöhte Sommer per Kopf auf 5:1 (69.) In der Folge ließ die Gegenwehr der Gastgeber merklich nach, sodass wir uns weitere gute Möglichkeiten erspielen konnten.
Den Schlusspunkt setzte nach Einwechslung Sascha Jansen mit seinem zweiten Saisontor (89.).
Am kommenden Ostermontag stehen zwei weitere Nachholspiele für unsere Seniorenmannschaften in Boscheln auf dem Spielplan.
Den Anfang macht die "Zweite" um 12:15 Uhr, anschließend kämpft unsere "Erste" ab 15:00 Uhr um die Punkte. 🔴⚪️

   selfkant sc

SV09 1 – SC Selfkant 1

Endergebnis: 1:1 (0:0)

gutes Spiel, leider nicht selbst belohnt

Gestern traf unsere erste Mannschaft auf den SC Selfkant e.V.. Das vermeintliche Topspiel konnte die Erwartungen in Sachen Spannung und Kampf erfüllen.
Das Spiel begann sehr zerfahren und wurde durch viele Unterbrechungen geprägt.
In der 18. Spielminute konnte Norman Krause dann einen Freistoß aus 20 Metern ins Torwarteck versenken.
Die Führung hielt bis zur 37. Minute an, wo der SC Selfkant durch eine Standardsituation mit anschließendem Kopfballtreffer ausgleichen konnte.
Das Spiel wurde zunehmend hektischer und die Zweikämpfe härter. In der 70. Minute zeigte der Spielleiter auf den Punkt und entschied auf Handelfmeter für Selfkant.
Unser Verteidiger bekam den Ball aus 2 Metern Entfernung mit hoher Geschwindigkeit ins Gesicht, sodass er behandelt und anschließend ausgewechselt wurde.
Schlussendlich nahm der Schiedsrichter richtigerweise den Strafstoß zurück und sorgte damit für Empörung auf Seiten des SCS.
In der 85. Minute sah Andi Grotthaus für ein Foulspiel die Rote Karte und wir beendeten die Partie in Unterzahl.
Das Spiel endete 1:1. Das Ergebnis war leider nicht ganz zufriedenstellend, da wir noch die ein oder andere gute Gelegenheit hatten, den Siegtreffer zu erzielen.
Trotz alledem gehen wir mit einem positiven Gefühl aus diesem Topspiel heraus und bereiten uns auf eine schwere Woche vor, die am Samstag mit der Begegnung in Oberbruch startet. 🔴⚪️

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok